Symboltiere der GFK

Manchmal ist in der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) auch von einer Giraffen- und Wolfssprache die Rede.

Mit Giraffensprache ist gemeint, die Aufmerksamkeit auf beobachtbaren Fakt, Gefühl und Bedürfnis zu lenken – jenseits von richtig und falsch.

Wolfssprache ist sozusagen unsere „normale“ Alltagssprache, in der wir uns mehr auf unsere Urteile konzentrieren und nicht darauf, was uns wichtig ist.

Weder Giraffensprache noch Wolfssprache sind besser oder schlechter, aber sie haben unterschiedlich förderliche Auswirkungen auf unsere Beziehungen.

Die Symboltiere der GFK  FOTO:Andreas Bohnestengel

Manchmal gibt es beim Lernen der Gewaltfreien Kommunikation ein Missverständnis: da glaubt der Lernende, dass die „Wolfssprache schlecht“ ist und „nicht gesprochen werden darf“. Es geht jedoch nicht darum, richtig zu kommunizieren. Der „Wolf“ ist lediglich Ausdruck unserer Gedanken, Urteile und Interpretationen. Diese wiederum sind der etwas unglückliche Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse.

Kategorie