Raus aus der Wutfalle

Wie du deine eigenen Grenzen erkennst und klar kommunizierst

Worum geht es in dem Programm?

In dem vierwöchigen Gruppenprogramm schauen wir hinter die Wut und identifizieren Situationen in deinem Familienalltag, die dich immer wieder an deine Grenzen bringen. Ich zeige dir ganz konkret, wie du klar und gleichzeitig wertschätzend für dich und deine Bedürfnisse einstehen kannst.

Das Gruppenprogramm "Raus aus der Wutfalle - Wie du deine eigenen Grenzen klar kommunizierst" ist für dich geeignet, wenn...

Zeitraum

Der nächste Kurs startet am 2.2.2022 und läuft dann über vier Wochen mittwochs von 20.00-22.00 Uhr (9.2., 16.2., 23.2. plus Abschluss am 25.2.). Komm' gerne schon unverbindlich auf die Warteliste und sichere dir Vorteile!

Das ist drin

- 5 Zoom-Meetings (jeweils 2 Stunden)
- maximal 14 Teilnehmer:innen
- Impuls-Mail
- Workbook
- optional: Austausch in der Facebook-Gruppe

Dein Preis

239
179
  • Frühbucher-Preis sichern

Am Ende des Programms hast du gelernt

Grenzen zu erkennen

Warum sind Grenzen wichtig und was haben sie mit Wut zu tun? Wo liegen deine persönlichen Grenzen.

Frühwarnzeichen zu sehen

Woran kannst du frühzeitig erkennen, wenn eine Grenze von dir bald erreicht ist?
Wo spürst du es in deinem Körper?

Bedürfnisse zu versorgen

Wer bist du und was brauchst du? Welche Bedürfnisse kommen bei dir schnell zu kurz? Und was kansnt du dann tun?

Strategien zu finden

Was tust du bei Konflikten? Wie kannst du wertschätzend und gleichzeitig klar und beharrlich für dich einstehen?

Notfälle zu meistern

Was kannst du tun, wenn die Kommunikation dann doch mal schiefgeht oder du über deine Grenzen gehst?

Klarer zu kommunizieren

Wie kannst du mit deinen Kindern (und anderen Menschen) sprechen, gewaltfrei bleiben und dennoch klar sein?

Moin, ich bin Birthe

und ich bin deine Reisebegleiterin für das Gruppenprogramm. Ich bin Mama von drei Kindern, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Coach.

Eine ganze Zeit lang habe ich die Bedürfnisorientierung als Einbahnstraße völlig falsch verstanden. Alle Gefühle und Bedürfnisse meiner Kinder durften sein – meine eigenen jedoch kehrte ich ziemlich lange unter den Teppich.

Heute stehe ich zu meinen eigenen Grenzen und Bedürfnissen und setze mich beharrlich dafür ein. Das schaffst du auch!

Ich freue mich sehr, dass wir uns gemeinsam auf den Weg machen.